Kieferorthopädie Behandlungen

WAS BEDEUTET KIEFERNORTHOPÄDIE?

KİEFERORTHOPÄDİSCHE; Die ist die Behandlung zur Einstellung der Beziehung von Kieferknochen und Zähnen zueinander.

WANN SOLLTEN KINDER KIEFERORTHOPÄDISCH BEHANDELT WERDEN?

Wir sollten hier anmerken, dass alle Kinder zwischen 7-8 Jahren zu einer Kieferorthopädischen Untersuchung gehen sollten, um zu gewährleisten, dass keine Kieferprobleme vorhanden sind. Schönheit und Gesundheit beginnen schon im Kindesalter.

Wenn Kinder nicht schon früh zum Kiefernorthopäden gebracht werden, können Deformationen am Kiefer und den Zähnen nicht frühzeitig erkannt werden, und es kann zu bleibenden Deformationen kommen. Alle Eltern sollten ihre Kinder mindestens einmal zu einer kieferorthopädischen Untersuchung bringen, dies legen wir ihnen wärmstens Nahe. Es ist nicht immer richtig zu warten bis die Milchzähne durch die bleibenden Zähne ersetzt werden. Bei vielen Kindern sind Kiefernorthopädische Probleme schon im frühen Kindesalter ersichtlich.

Welches Alter ist das Idealalter um Kinder beim Kiefernorthopäden vorzustellen?

Das ideale Alter ist zwischen 7-8 Jahren. Deformationen, die nicht in diesem Alter festgestellt werden, können später, wenn die Kieferausbildung beendet ist, die gesunde und ästhetische Entwicklung des Kiefers erheblich beeinflussen. Schiefe Zähne und Ungleichmäßigkeiten können in diesem Alter leicht behandelt werden. Bis alle Milchzähne durch die Bleibenden ersetzt sind, sind auch 95% des Wachstums beendet. Besonders Kinder mit asymmetrischen Kiefern sollten unbedingt in diesem Alter zum Kiefernorthopäden gebracht werden. Nach dem 8. Lebensjahr wird eine Behandlung auch immer schwieriger.
Lassen sie sich von gleichmäßigen Zahnreihen nicht blenden, es können trotzdem Kiefern Probleme vorhanden sein

Viele Eltern lassen sich durch eine gleichmäßige Zahnreihe ihrer Kinder blenden, und schwerwiegende Kieferprobleme bleiben somit unentdeckt. Lassen sie sich von diesen Zahnreihen nicht blenden. Zeigen sie den Kieferaufbau ihrer Kinder unbedingt einem Kieferorthopäden. Kiefernungleichmäßigkeiten können bei Mädchen zu vorstehenden Oberkiefern, bei Jungs zu vorstehenden Unterkiefern, und somit zu unkontrollierten Deformationen führen. Es können Anomalien, wie Vogelgesichter auftreten. Besonders die Entwicklung der Mädchen wird im Vergleich zu den Jungs, ein Jahr vorher abgeschlossen. Probleme sollten vor diesem Alter erkannt und behandelt worden sein.

Bei Kindern sollten kieferorthopädische Behandlungen sehr früh beginnen

In manchen Fällen kann der frühe Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung lebenswichtig sein. Wenn Differenzen zwischen den Kieferknochen ihres Kindes bestehen, muss trotz gleichmäßiger Zähne eine Behandlung erfolgen. Wenn die hinteren Zähne diagonal schließen, die vorderen bleibenden Zähne diagonal schließen, eine extrem enge Oberkieferform besteht, die Milchzähne nicht ausfallen, und somit das Wachsen der bleibenden Zähne verhindern, früh gezogene Milchzähne eine Verengung des Kiefers bewirkt haben, ist eine kiefernorthopädische Behandlung unerlässlich.

Situationen, die eine vorbeugende, kieferorthopädische Behandlung erforderlich machen

In manchen Fällen ist eine vorbeugende kieferorthopädische Behandlung erforderlich. Dies können falsches Schluckverhalten oder Mundatmung, sowie schlechte Angewohnheiten wie Bleistiftkauen, Fingerlutschen etc. sein. Einige dieser Angewohnheiten können aus der Säuglingszeit stammen. Solche Angewohnheiten können zu Kiefermissbildungen führen, in diesen Fällen sollte eine vorbeugende kieferorthopädische Behandlung durchgeführt werden.

Spangen stellen kein Problem mehr dar

Bei Kinder-Kiefernorthopäden stehen verschieden Farbauswahlen zur Wahl. Die Spange in der gewünschten Farbe, kann unsere Arbeit bei Kindern sehr vereinfachen. Dadurch, dass die Kieferorthopädie zu stark verbreitet hat, wirken Zahnspangen nicht mehr komisch auf die Freunde der Kinder. Die Normalisierung hat sich zufriedenstellend entwickelt.

WANN IST EINE KIEFERORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNG BEI ERWACHSENEN ERFORDERLICH?

Eine Kieferorthopädische Behandlung kann in jedem Alter durchgeführt werden. Außer Behandlungen, die auf Grund ihrer Wachstumskorrektur der Zahnbewegungen, im Wachstumsalter durchgeführt werden müssen, können Kieferorthopädische Behandlungen im Alter von 12 Jahren, wie im Alter von 62 Jahren, unter der Voraussetzung, dass sie für eine gewisse Zeit damit einverstanden sind, eine Spange zu tragen, durchgeführt werden.

Wann ist eine kieferorthopädische Behandlung bei Erwachsenen erforderlich?

  • Wenn sie seit ihrer Kindheit schiefe Zähne haben, wenn ihre
  • Zahnreihen versetzt sind und dies sich immer weiter verschlechtert,
    Wenn ein Knochenschwund im
  • Zusammenhang mit
  • Zahnfleischproblemen entstanden sind und ihre Zähne, die vorher regelmäßig waren, sich voneinander entfernt haben,
  • Wenn Zähne gezogen und nicht durch Prothesen ersetzt wurden, und benachbarte Zähne sich in diese Lücken gelegt oder in diese hinein gewachsen sind,
  • Wenn ihr Oberkiefer oder
  • Unterkiefer störender Weise nach vorne oder nach hinten verschoben sind, wenn
  • Kieferenge oder
  • Kiefermissbildungen bestehen, und chirurgische Eingriffe mit kieferorthopädischen
  • Behandlungen zusammen ihren
  • Kiefer korrigieren und damit ihr
  • Gesicht gleichmäßiger gestaltet werden kann.

WIE WIRD EINE KIEFERORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNG DURCHGEFÜHRT?

Die kieferorthopädische Behandlung lässt sich zwischen mobiler und fester kieferorthopädischer Behandlung unterscheiden. Bei der mobilen Behandlung werden dem Patienten herausnehmbare Zahnspangen angefertigt. Diese werden generell zur Korrektur von einfachen Fehlstellungen eingesetzt. Bei der festen Behandlung werden nicht herausnehmbare, feste Zahnspangen auf Metall, die auch Bracket genannt werden aufgeklebt. Diese Metalle werden mit speziellen Drähten verbunden. Somit werden die Fehlstellungen der Zähne, durch Bewegung dieser begradigt.

UNSICHTBARE DURCHSICHTIGE PLATTEN

Bei der unsichtbaren kieferorthopädischen Behandlung werden den Patienten durchsichtige Platten angebracht. Je nach Grad der Fehlstellung der Zähne, werden dem Patienten die Platten in verschiedener Anzahl erstellt und alle 2-3 Wochen ausgewechselt. Einfache Fehlstellungen können mit diesen ästhetischen Platten einfach korrigiert werden.

WAS IST LINGUAL KIEFERORTHOPÄDIE?

Die metallene Zahnspange, die auch Bracket genannt wird, wird bei der Lingual-Kiefernorthopädie-Behandlung auf der Zungenseite, der Zahnrückwand angeklebt. Somit sieht man auf der Vorderseite der Zähne der Patienten nichts. Sie sind ästhetisch und sehr viel teurer, und die Behandlungszeit dauert auch länger.

ERNENNUNGSFORMULAR

Bitte füllen Sie das Formular aus, um einen Termin mit Dentram Dental Clinics Specialists zu vereinbaren

    Stimmen Sie unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu?
    Möchten Sie eine Nachricht erhalten, um über die Werbung und Kampagnen von Dentram Dental Clinics informiert zu werden?



    Bu web sitesinde çerezler kullanılmaktadır

    Site deneyiminizi iyileştirmek ve kişiselleştirmek için çerezler kullanıyoruz. Bazı çerezler istatistiksel amaçlar için kullanılırken bazıları üçüncü taraf hizmetler tarafından kullanılır. Tüm çerezlerin kullanımını ve verilerinizin bu kapsamda yurtdışındaki firmalarla paylaşılmasını onaylamak için «Kabul Ediyorum» butonuna tıklayabilirsiniz.